Über mich

Ich beschäftige mich seit 1992 mit Süßwasserrochen und habe damals in einem Aquariumgeschäft in der Nähe meiner Arbeitsstätte die ersten Süßwasserrochen gesehen. Bereits damals war ich fasziniert von diesen wunderbarben Pfleglingen und als ich dann bei Alfred Duscher in Passau meinen ersten größeren schwarzen Rochen gesehen hatte,  war es vorbei mit vernünftig.

Ich machte mich sofort an die Planung, wie ich zu solch wunderbaren Tieren kommen könnte.

So nahm das Ganze seinen Lauf und seither haben sich sämtliche Meinungen über Beckendimensionen, Preise und Anzahl solcher Tiere relativiert.

 

Mittlerweile verfüge ich über ca. 26.000 Liter Wasser mit insgesamt 12 hauptsächlich adulten Rochen der Arten leopoldi, itaituba und schröderi.

 

Nachdem ich im Jahr 2000 mit henlei Nachzuchten begonnen hatte und ich mit diesen Tieren über viele Jahre züchten konnte und ich dabei sehr viel Freude mit diesen Tieren hatte, gehören die henleis zu meinen Lieblingsrochen!

Leider sind diese Tiere aufgrund eines Zwischenfalls mit einem adulten L25 verendet.

Ich gebe allerdings die Suche nach tollen henleis nicht auf, weshalb ich davon ausgehe, dass ich irgendwann mal wieder diese wunderschöne Art pflegen werde.

 

Aufgrund der Pflegebedürfnisse dieser tollen Tiere bleibt die Haltung von solchen Aquarienfischen nur jenen Personen vorbehalten, die bereit sind, relativ große Becken zu betreiben.

Ich hoffe daher, dass der Rochenboom, der in den letzten zehn Jahren enorm war, noch lange andauern wird. 

 

Gerald Eichinger